Radball-Landesmeisterschaft Axel Kirner / Sven Kühn auf Rang zwei

Mehr als 150 km mußte die Mannschaft Axel Kirner und Sven Kühn vom RMSV „Frisch auf“ Düsseldorf zum Austragungsort der Landesmeisterschaft im Radball nach Lengerich-Leeden fahren.
Zwei starke Teams aus Recklinghausen-Suderwich, sowie RV St.Hubert  (der Gewinner der Vorrunde vor zwei Wochen) und der RC Iserlohn standen den Düsseldorfern in Leeden gegenüber, alles altbekannte Gegner aus den Ligaspielen der vergangenen Jahre.
Noch nicht voll konzentriert lagen Axel und Sven in der ersten Begegnung gegen den RC Iserlohn schon zur Halbzeit mit 2:5 zurück und konnten das Spiel auch im zweiten Abschnitt nicht mehr drehen. Endstand 4:7.
Nun galt es in den weiteren Spielen nicht noch mal zu patzen. Sehr konzentriert gingen sie zur Sache und das gelang eindrucksvoll. Sven Kühn zeigte vor allem eine Klassetorwartleistung, ließ kaum noch einen Ball passieren und Axel schoß ein Tor schöner als das andere. So kamen zwei hohe Siege gegen RV Suderwich 1 und 3 mit 7:1 und 9:0 heraus.
Nun richtig heiß gelaufen ließen sie auch dem Gewinner der Vorrunde RV St. Hubert keine Chance und holten sich noch einen verdienten 8:3 Sieg.
Die Iserlohner gaben sich auch keine Blöße und gewannen durchaus verdient den Landesmeistertitel 2021.

Die Düsseldorfer weinten nicht lange um den verpatzten Sieg und freuten sich am Ende mit Stefan Kühn, dem ersten Vorsitzenden des RMSV Frisch auf“ Düsseldorf über den Vizemeistertitel.

Scroll to Top